Sonntag, 29. September 2019

Erkenntnisse nach einer Intensivwoche in Gedichtform

Ich strebe nach der Leichtigkeit des Seins, die frei mit jedem Atemzuge,
sich sagen kann - das ist es - das ist Meins!

Die meistens aus dem Herzen lebt, nach nichts, nur nach der Liebe strebt.

Gemütszustand ganz wunderbar, Gedankengänge werden klar.

Und plötzlich fließt die Energie, von Kopf bis Fuß, durch beide Knie.

Beugt und bewegt den Körper - Geist und auch die Seele aus geistiger Enge hin in neue Räume, die ich wähle.

Ich halte inne noch für einen Moment, die Energie, sie fließt und fließt,
die Ungeduld sie brennt.

Da stehe ich und fühle mich gehalten auf weitem Raum,
frei Alles zu gestalten.

Ich höre sie, die leise Melodie
aus kindlicher Erinnerung
und tanze los, so locker leicht, so wie noch nie - durch große neue Räume.

Ich liebe, lebe sie -
die schönen Lebensträume.

`Erkenne mein Selbst` Neu Schönau September 2019 V. Wimmers-Puech

Zurück zur Seite Im Fokus