Sonntag, 12. November 2017

Basisseminar - Was ist Jin Shin Jyutsu?

In unserem Basisseminar am 12. November 2017 bei uns im Jin Shin Jyutsu Zentrum in Hamburg haben wir gemeinsam mit 20 Teilnehmern Jin Shin Jyutsu in Theorie und Praxis kennengelernt. Das Interesse am Jin Shin Jyutsu und der Wunsch der Teilnehmer, Grundlagen der Selbsthilfe zur Lösung alltäglicher Spannungen kennenzulernen freut uns sehr und bestärkt uns auf unserem Weg.

Wir alle besitzen eine Kraft, die das Leben erst möglich macht. Jin Shin Jyutsu beschreibt diese Kraft als Lebensenergie, die in unserem Körper in bestimmten Bahnen fließt und sich innerhalb bestimmter Ströme bewegt. In jedem unserer Finger und Zehen beginnen und enden mehrere Energiebahnen, sie sind wichtige Elemente in der Anwendung des Jin Shin Jyutsu. Wir vergleichen unsere Hände mit „Starthilfekabeln“: Indem wir sie bei uns oder anderen auflegen, helfen wir, dass sich die persönliche „Lebensbatterie“ wieder auflädt.

In der Selbstbehandlung haben wir die Dreieinigkeitsströme kennengelernt: Den Hauptzentralstrom, den rechten und linken Betreuerstrom sowie den rechten und linken Vermittlerstrom. Hierfür arbeiten wir im Jin Shin Jyutsu mit den 26 sogenannten „Sicherheitsenergieschlössern (SES)“. Diese Schlösser bilden energetische Zentren, die auf unterschiedlichen Energiebahnen liegen. In der Regel werden zwei SES gleichzeitig gehalten, damit die Energie zwischen den beiden Polen zum Fließen kommen kann. Wenn Energie zum Fließen kommt, kann diese Bewegung als rhythmisches Pulsieren, Kribbeln, Ziehen, als Wärme oder Kältegefühl erlebt werden.

Zurück zur Seite Im Fokus